Hilfe und Ratschläge

Nachstehend finden Sie einige der gängigsten Tipps, um Ihren Hund dazu zu bringen, brav am Canny Collar zu laufen, wenn Ihre ersten paar Ausgänge nicht so erfolgreich gewesen sind, wie Sie es sich gewünscht hätten. Außerdem finden Sie hier Antworten auf einige andere häufig gestellte Fragen.

Canny Collar

Was ist das Canny Collar?

Wie wähle ich das Canny Collar in der richtigen Größe für meinen Hund?

Wie funktioniert die Größenbestimmung am Canny Collar?

Wie passe ich das Canny Collar richtig an?

Mein Hund zieht noch immer an der Leine! Was kann ich jetzt tun?

Die Schlupfstreifen rutscht von der Nase meines Hundes ab - was kann ich dagegen tun?

Mein Hund will nicht laufen - was kann ich tun?

Ist das Canny Collar auch für Rassen mit kurzer Schnauze wie Boxer oder Mops geeignet?

Kann ich meinen Hund auch trainieren, mit einem normalen Halsband mit Leine zu laufen?

Kann ich zwei Hunde gleichzeitig mit einem Canny Collar trainieren?

Kann das Canny Collar mit einem Maulkorb zusammen benutzt werden?

Was ist, wenn mein Hund Nackenwirbelprobleme hat?


Materialien Canny Collar

Warum ist die gelbe Stegschnalle des Canny Collar (die unterhalb des Kinns sitzt) aus Kunststoff?

Warum ist das Canny Collar aus Polypropylen?

Was ist mit den anderen Zubehörteilen?


Bestellung

Was ist, wenn ich ein Canny Collar in der falschen Größe bestelle?

Versenden Sie auch ins Ausland? Wie lang dauert das?


Training mit dem Canny Collar

Kann das Canny Collar meinen Hund davon abhalten, ständig am Boden zu schnüffeln?


Wie funktioniert die Größenbestimmung am Canny Collar?

Da Hunde, wie Menschen auch, alle möglichen Formen und Größen haben können, ist es wichtig, den Hals Ihres Hundes genau abzumessen, um sicherzugehen, dass Sie das Canny Collar in der richtigen Größe haben. Da es manchmal schwierig sein kann, den Hals Ihres Hundes genau abzumessen (besonders wenn er ein dichtes Fell hat), haben wir das Canny Collar so ausgelegt, dass jede Größe, wie am Bild sichtbar, sich mit der darüber und der darunter liegenden Größe überschneidet, sodass Sie bei der Auswahl Ihrer Größe etwas Flexibilität haben. Wenn Ihr Hund genau an der Grenze zwischen zwei Größen ist, empfehlen wir allgemein, die kleinere Größe der beiden Optionen auszuwählen. Sobald Sie das Halsband angelegt haben, ist es ratsam, es zuerst in Ihrem Garten oder im Haus auszuprobieren, um sicherzugehen, dass es nicht über den Kopf des Hundes herabrutschen kann.


Mein Hund zieht noch immer an der Leine! Was kann ich jetzt tun?

Bei der Verwendung des Canny Collar ist es wichtig, dass Ihr Hund erkennt, dass sich das Halsband an einem bestimmten Punkt während des Spaziergangs lockert und dass dies nicht passiert, wenn er weiter an der Leine zieht. Ein Tipp wäre, die Leine beim Laufen frei zu lassen und Ihren Hund etwas vorlaufen zu lassen und dann, während Sie ihn weiter beobachten, schnell umzudrehen und in die komplett andere Richtung zu laufen. Achten Sie dabei unbedingt darauf, dass Sie seinen Kopf beim Umdrehen nicht herumreißen. Dies zieht den Hund direkt hinter Ihnen her und lässt Ihnen etwas Vorsprung, bevor er wieder an Ihnen vorbeiläuft und mit dem Ziehen beginnt. Sobald er an Ihnen vorbeikommt, drehen Sie erneut um und wiederholen Sie den Vorgang - immer wieder umdrehen, wenn er an Ihnen vorbeiläuft. Der Hund sollte dann damit beginnen, Sie anzusehen und abzuschätzen, wann Sie erneut umdrehen werden, damit er weiter vorlaufen kann, der beste Platz dafür ist allerdings, Sie direkt hinter Ihrem Bein zu beobachten. Und genau dort sollte der Hund idealerweise während eines Spaziergangs laufen.

Wenn Sie einen sehr hartnäckigen Zieher haben, ist es häufig am besten, nicht direkt zu versuchen ihn mit dem Halsband zu kontrollieren, sondern ihn sich erst einmal an das Tragen des Halsbandes gewöhnen zu lassen. Loben Sie ihn, wenn er beginnt zu laufen, ohne das Halsbandband abstreifen zu wollen und wenn er hinter Ihnen läuft. Die oben beschriebene Übung soll nur das schlimme anfängliche Ziehen unterbinden und sollte nur über einen kurzen Zeitraum von 3-4 Minuten durchgeführt werden, da dies für Sie und Ihren Hund körperlich und mental sehr anstrengend ist.

Sobald Sie etwas mehr Kontrolle/Akzeptanz gewonnen haben, versuchen Sie das Halsband zur Kontrolle zu benutzen, wie zum normalen Unterbinden des Ziehens. Ohne das harte, anfängliche und ermüdende (für Sie beide!) Ziehen, sollten Sie sanften Druck ausüben können, wenn Ihr Hund zieht und diesen auch freigeben, wenn er damit aufhört. Hunde laufen im Allgemeinen nur, wenn Leine/Halsband locker sitzen und er muss wissen, dass es sich ab einem gewissen Punkt löst. Sobald er diese Erfahrung gemacht hat, wird er auch erkennen, dass ein Laufen in dieser Position für ihn bequem ist und die gelbe Plastikführung sollte dann unter seiner Schnauze in der korrekten gelockerten Position sitzen.


Der Schlupfstreifen rutscht von der Nase des Hundes - was soll ich machen?

Der häufigste Grund dafür ist, dass die gelbe Plastikführung an der Schlupfstreifen des Canny Collar nicht unter dem Kinn des Hundes platziert wird. Achten Sie drauf, dass Sie die Schlupfstreifen durch die Führung gezogen haben und dass Ihr Hund kein gelbes Plastikteil an der Seite seines Gesichtes hat (oder gar oben auf dem Kopf!).

Ein weiterer möglicher Grund ist, dass die Leine zu lang ist. Um das Nasenband auf Ihrem Hund zu halten, gilt es zwei Dinge zu beachten: halten Sie Ihre Leine kurz (aber doch locker) und halten Sie den Kopf Ihres Hundes aufrecht. Versuchen Sie, Ihren Spaziergang damit zu beginnen, Druck auf das Canny Collar auszuüben und dann die Leine gerade genug zu lockern, dass die Leinenklemme entweder gerade auf dem Nacken Ihres Hundes aufliegt, oder dass der Schlupfstreifen des Canny Collar locker genug ist, dass Ihr Hund das Maul öffnen kann. Das bedeutet, dass das Canny Collar locker und bequem an Ihrem Hund sitzt, aber der Schlupfstreifen nicht so locker ist, dass er sich zum Ende der Nase Ihres Hundes bewegen und am Ende herunterfallen kann. Genau aus diesem Grund empfehlen wir nicht die Benutzung einer ausziehbaren Leine mit dem Canny Collar, weil die zu viel Leine geben würde und es dann möglich wäre, dass der Schlupfstreifen von der Nase herabgleiten könnte.

Zum Aufrechthalten des Kopfes müssen Sie Ihren Hund die ersten paar Minuten Ihres Spaziergangs beobachten, damit Sie ihn, wenn er den Kopf senkt, sanft korrigieren können, indem Sie seinen Kopf mit einem stetigen Zug der Leine nach oben vom Boden hochziehen. Sobald sein Kopf aufrecht ist, loben Sie ihn kräftig mit Worten und lassen Sie die Leine wieder locker. Sagen Sie nichts Negatives, um ihn zu tadeln, wenn er den Kopf wieder senkt, heben Sie nur seinen Kopf und loben Sie ihn wieder, wenn er aufrecht ist, - damit kann das Canny Collar erzieherisch wirken (wie es das auch beim Abhalten vom Ziehen tut), und Sie können den Hund mit Lob belohnen. Ebenso wie Sie ein bestimmtes Verhalten von Ihrem Hund erwarten, wenn er an der Leine ist, (d.h. dass er Sie nicht zieht), gilt das auch für andere Dinge, wie etwa ihn vom Markieren von Territorium abzuhalten, zu anderen Hunden hin zu ziehen usw. Sie sollten Ihren Hund beim Laufen kontrollieren, und nicht Ihr Hund Sie, das bedeutet, Sie Entscheiden (vielleicht mit einem besonderen Trainingskommando wie ‚frei!‘), wann Ihr Hund tun kann, was ihm gefällt, beispielsweise wenn Sie stehen bleiben, um ihn von der Leine zu lassen, andere Hunde zu treffen, zum Schnüffeln stehen zu bleiben usw. Die ersten paar Minuten Ihres Spaziergangs sind die wichtigsten, sie geben den Ton für den Rest des Ausführens vor.

Wenn Sie den Spaziergang ein paar Mal auf diese Weise begonnen haben, sollte Ihr Hund beginnen, sich daran zu gewöhnen, dass Sie den Spaziergang kontrollieren, und dann ohne Zug seinen Kopf aufrecht halten. Das bedeutet nicht, dass er nicht stehen bleiben und schnüffeln kann, der einzige Unterschied ist, dass Sie entscheiden, wann das geschieht, und nicht Ihr Hund. Der Schlüssel dafür, dass Ihr Hund gut an der Leine geht, ist Konsequenz, und wenn wir versuchen, den Respekt Ihres Hundes für Ihre Autorität beim Leinentraining zu gewinnen, bekommt er widersprüchliche Signale, wenn wir versuchen, einen Aspekt des Spaziergangs zu kontrollieren (das Ziehen), ihm aber erlauben, die anderen Dinge zu tun, die oft einen erfreulichen Spaziergang behindern.

Der Schlupfstreifen des Canny Collar ist so ausgelegt, dass er frei beweglich und nicht in einer festen Stellung ist, wenn also Ihr Hund gut geht, fühlt er überhaupt keinen Druck auf seinem Gesicht. Tatsächlich funktioniert das Halsband auf diese Weise: ein System Druck auszuüben und loszulassen, Druck, wenn das Tier zieht, kein Druck, wenn es nicht zieht - das ist die Belohnung Ihres Hundes dafür, dass er gut geht, und er sollte nur Druck spüren, wenn er zieht. Wenn das Halsband in einer fixen Stellung wäre, würde es (zumindest einigen) Dauerdruck geben, was bedeutet, dass kein wirkliches Training erfolgt und Ihr Kopfhalsband eher wie ein Zügel wirkt. Ihr Hund wird nur an einer lockeren Leine gut gehen, und das ist, was wir erreichen wollen.

Wenn er gut geht, ist es wichtig, die Leine kurz aber gerade so locker zu halten, dass sie für den Schlupfstreifen nicht zu locker ist, sodass er nicht über die Nase Ihres Hundes herabrutschen kann. Die gelbe Führung unterhalb des Kinns soll locker, frei beweglich und nicht am Halsband fixiert sein. Sie ist eine Trainingshilfe, die hilft, Ihren Hund zu trainieren, dass er endlich ohne Ziehen geht.

Eine ausziehbare Leine oder eine ähnliche lange Leine wird zur Verwendung mit dem Canny Collar nicht empfohlen.


Mein Hund will nicht laufen - was kann ich tun?

Das Canny Collar kann in Verbindung mit allgemeinem positivem Verstärkungstraining wie Clicker-Training oder nahrungsbasiertem Belohnungstraining verwendet werden, um das Interesse Ihres Hundes zu wecken und ihn zum Lauen zu ermutigen. Durch Verringerung Ihrer Größe und stimmliches Lob und/oder einen Futteranreiz kann Ihr Hund ermutigt werden, mit seinem Canny Collar zu laufen.


Ist das Canny Collar auch für Rassen mit kurzer Schnauze wie Boxer oder Mops geeignet?

Wir haben vielfältige positive Rückmeldungen zum Canny Collar von Boxer-Besitzern erhalten, die erleichtert waren, ein Hundetrainingsmittel gefunden zu haben, das endlich auch für ihren Hund passt. Da das Anlegen allein vom Nackenumfang abhängt, steht einfach etwas weniger Führleine hinter dem Kopf eines Boxers zur Verfügung als bei anderen Rassen, aber das Anlegen ist allgemein kein Problem. Ein Mops ist da etwas schwieriger, da er eigentlich keine Nase hat! Für die Hunde mit einer etwas längeren Nase könnte das Canny Collar funktionieren, falls Sie jedoch Zweifel haben, investieren Sie besser in ein Geschirr.


Kann ich meinen Hund auch trainieren, mit einem normalen Halsband mit Leine zu laufen?

Das Canny Collar kann tatsächlich verwendet werden, um Ihren Hund darauf zu trainieren, mit einem herkömmlichen Halsband mit Leine zu laufen, wenn Sie dies wünschen. Laufen Sie dazu zwei Wochen lang mit Ihrem Hund mit dem Canny Collar und der Führleine über seiner Nase. Lassen Sie ihn dann vielleicht 5 Minuten am Tag mit der Führleine auf seiner Nase laufen und entfernen Sie sie dann. Ziehen Sie dazu die überstehende Führleine am Nacken des Hundes heraus und verwandeln Sie für weitere fünf Minuten das Halsband so in ein normales Set aus Halsband und Leine.

Wenn der Hund gut zu laufen beginnt, sind Sie auf dem richtigen Übungsweg. Sie können kann zwischen den beiden Alternativen abwechseln, und ihn immer länger ohne die Führleine auf der Nase laufen lassen. Wenn er darauf nicht gut reagiert, muss die Führleine erneut über einen längeren Zeitraum auf seiner Schnauze verbleiben, bevor wieder die alternative Führmethode versucht wird.


Kann ich zwei Hunde gleichzeitig mit einem Canny Collar trainieren?

Wir empfehlen Ihnen bei zwei Hunden, dass beide auf derselben Seite laufen, damit Sie sie besser mit einem Canny Collar trainieren können. Wenn Sie eine Standardleine (1-2 m) verwenden und Ihre Hunde links laufen, müssten Sie die Halteschlaufe der Leine in Ihrer rechten Hand halten und den nah am Clip liegenden Teil in Ihrer linken. Der außen laufende Hund benötigt etwas mehr Leine als der innere, aber beide Leinen sollten kurz aber locker geführt werden, d. h. sie müssen gerade so locker sitzen, dass sobald einer der Hunde zieht, dieser den Druck des sich spannenden Halsbandes spürt.

Mit den Führleinen in dieser Position würde nur der Hund, der auch gezogen hat, den Druck erfahren und der zweite Hund (falls dieser nicht zieht), könnte weiter an lockerer Leine ohne Druck laufen.


Kann das Canny Collar mit einem Maulkorb zusammen benutzt werden?

Das Canny Collar kann mit einem korbförmigen oder ‚Baskerville‘-Maulkorb problemlos getragen werden. Dabei sollte das Canny Collar zuerst angelegt und dann der korbförmige Maulkorb über der Oberseite angelegt werden. Die Verwendung des Canny Collar mit einem stoffartigen Maulkorb, der dem Hund nicht gestattet, sein Maul zu öffnen, empfehlen wir nicht.


Was ist, wenn mein Hund Nackenwirbelprobleme hat?

Wenn Ihr Hund Probleme mit den Nackenwirbeln hat, wäre unsere Empfehlung, eine andere Hundetrainingsmethode zu verwenden, die um den Kopf Ihres Hundes sitzt. Es gibt viele Geschirre auf dem Markt, die dann besser für Ihren Hund geeignet wären.


Warum ist die gelbe Stegschnalle des Canny Collar (die unterhalb des Kinns sitzt) aus Kunststoff?

Als wir die ersten Versuche für das Canny Collar durchführten, hatten wir in der Tat eine Stegschnalle aus Metall an diesem Punkt unter dem Kinn des Hundes, die aus vernickeltem Stahl war. Bei diesen Versuchen zeigten manche Hunde allergische Hautreaktionen auf diesen Bestandteil, daher suchten wir nach einer Alternative und kamen schließlich auf die gelbe (leicht zu sehende) Führung, die wir jetzt verwenden. Das Material wird als Azetal bezeichnet, ein technischer Thermokunststoff, der für Präzisionsteile verwendet wird, die eine hohe Steifigkeit, geringe Reibung und hervorragende dimensionale Stabilität erfordern. Es ist ein äußerst starkes und haltbareres Material als Nylonkunststoff (aber nicht so stark wie die Zähne eines Hundes, achten Sie daher darauf, dass es nicht in das Maul Ihres Hundes rutscht!). Nylonkunststoff verbiegt sich, bekommt Risse und bricht mit der Zeit, da er für Temperaturschwankungen und Schwankungen der Luftfeuchtigkeit empfindlich ist, was bei Azetal nicht der Fall ist.


Warum ist das Canny Collar aus Polypropylen?

Polypropylen ist wahrscheinlich das gängigste Material zur Herstellung von Geweben für Haustierprodukte. Das hat mehrere Gründe:

  • Es ist von Natur aus sehr stark, um die Kraft eines ziehenden Hundes auszuhalten.
  • Es dehnt sich weniger als andere Gewebearten, was bedeutet, dass es länger hält und seine Funktionalität nicht beeinträchtigt wird.
  • Es ist haltbar, deshalb geben wir darauf auch eine lebenslange Garantie. Es saugt kein Wasser auf, wie das z.B. Baumwolle tut, was bedeutet, dass es weniger wahrscheinlich schlecht riechen wird.
  • Es lässt sich leicht abwischen oder in die Waschmaschine werfen und ist danach so gut wie neu.

Was ist mit den anderen Zubehörteilen?

Die vier quadratischen Stegschnallen rund um das Halsband, durch die der Schlupfstreifen geführt wird, die Metallschnalle und die beiden D-Ringe, an denen die Leine befestigt wird, sind alle aus festem, vernickeltem Stahl.


Was ist, wenn ich ein Canny Collar in der falschen Größe bestelle?

Kein Problem. Vorausgesetzt, dass Sie das Halsband von unserer Webseite gekauft haben und innerhalb von 7 Tagen in einem neuen und wieder verkaufbaren Zustand zurücksenden, tauschen wir es um. Schicken Sie das Halsband zusammen mit einem Ausdruck dieses Formulars zurück und wir besorgen das Übrige.


Versenden Sie auch ins Ausland? Wie lang dauert das?

Ja. Wir haben zwei Versandlager, eines im Vereinigten Königreich und das andere in Australien. Bestellungen für Europa und Nordamerika werden vom britischen Lager aus versendet und brauchen normalerweise zwischen 5 und 7 Werktage (ohne Wochenenden und Feiertage). Australische Bestellungen werden von Melbourne mit Australia Post Express versendet (1-2 Tage) und Bestellungen aus Neuseeland werden ebenfalls von Melbourne aus mit Australia Post Overseas versendet (7-10 Tage).


Kann das Canny Collar meinen Hund davon abhalten, ständig am Boden zu schnüffeln?

Das Canny Collar führt den Kopf Ihres Hundes, sodass er dort ist, wo Sie ihn bei einem Spaziergang haben wollen. Natürlich möchten Sie, dass Ihr Hund brav neben Ihnen geht, mit erhobenem Kopf und ohne ständig am Boden zu schnüffeln.

Das Halsband funktioniert mit einem ‚Druck und Loslass‘-System, wenn also Ihr Hund nach vorne zieht, können Sie einen sanften Druck nach hinten ausüben, also in die Gegenrichtung. Wenn Sie dann diesen Druck loslassen, erkennt Ihr Hund, dass an einem Punkt während des Spaziergangs, (wenn er brav neben Ihnen geht), kein Druck auf seiner Schnauze ist und er an einer lockeren Leine geht.

Auf die gleiche Weise können Sie, wenn Ihr Hund zur Seite und von Ihnen weg zieht, das Gleiche in die Gegenrichtung tun, indem Sie Ihren Arm quer über Ihren Körper bewegen und dann wieder loslassen, um ihn an Ihre Seite zurückzubringen. Jedes Mal, wenn sich der Hund anschickt, Ihre bevorzugte Stellung beim Gehen bei Fuß zu verlassen, wird ihn eine sanfte Korrektur gefolgt von Lob trainieren und ihm zu verstehen geben, dass es das ist, was Sie von ihm wollen.

Häufig wird Ihr Hund wahrscheinlich auch seinen Kopf zu Boden senken. Manche Hunde sind echte Schnüffler (das hängt auch von der Rasse ab - Beagles und andere Jagdhunde haben beispielsweise ihre Nase öfter am Boden als andere), aber mit Geduld können Sie Ihren Hund auf gleiche Weise trainieren, mit aufrechtem Kopf zu gehen.

Wählen Sie für das Training eine ebene Fläche aus, weil Sie beim Gehen ein Auge auf Ihren Hund haben werden müssen und nicht Gefahr laufen sollten, zu stürzen, weil Sie nicht nach vorne schauen. Beginnen Sie mit seitlich herabhängendem Arm und jedes Mal, wenn Ihr Hund sich anschickt, sich in eine der ‚unerwünschten‘ Richtungen nach vorn, zur Seite, oder nach unten zu bewegen, üben Sie sanft Druck in die Gegenrichtung aus, lassen dann los und loben das Tier. Sie können das mehrmals in rascher Abfolge tun, aber das Wichtige dabei ist, den Druck nicht beizubehalten, denn sonst trainieren Sie den Hund nicht, sondern zügeln ihn nur. Und vergessen Sie nicht die Lobesworte, wenn der Hund in die richtige Stellung zurückkehrt und brav geht - das ist das Entscheidende, um ihn zu ermutigen, brav zu gehen. Wenn Sie also Ihren Hund beobachten und Ihren Arm heben, sobald sich sein Kopf zu Boden senkt, um ihn zu heben, und dann den Druck loslassen und das Tier loben, wird ihn das trainieren helfen, dass das die Stellung ist, die Sie von ihm haben wollen.

Wenn Sie Ihren Hund beim Gehen mit dem Canny Collar trainieren, besorgt das Halsband alle Korrekturarbeit, sodass Sie frei sind, die positive Verstärkung durch Lobesworte an Ihren Hund zu erreichen, wobei Sie das idealerweise mit einem höheren Tonfall tun sollten, und mit einer begeisterten Stimme ‚braves Mädchen‘, oder etwas Ähnliches sagen sollten. Versuchen Sie in diesem Stadium, sich nicht hinab zu bücken und den Hund zu streicheln, da das Ihren Rhythmus stören würde, Lobesworte reichen aus. Sobald Sie aber einen passenden Punkt zum Stehenbleiben erreichen, bücken Sie sich und geben dem Hund eine Streicheleinheit, wenn er sie verdient!


gehen: Was ist das Canny Collar?

gehen: Welche Größe des Canny Collar brauche ich für meinen Hund?

gehen: Anlegen des Canny Collar

gehen: Mit einem Canny Collar ausführen